MEDIZINISCHER FOND

Der Bedarf

Viele Jugendliche in Malawi leiden an Malaria, Infektionen oder haben andere gesundheitliche Probleme. Die Malawische Regierung bietet zwar eine kostenlose medizinische Versorgung an, allerdings sind die Krankenhäuser stets übervoll und Fachpersonal ist Mangelware. Für bessere medizinische Betreuung bleiben nur private Krankenhäuser, die jedoch Geld kosten. Viele Jugendliche haben nie in ihrem Leben einen Facharzt wie bspw. einen Zahnarzt oder Augenarzt aufgesucht, obwohl sie vielleicht gesundheitliche Probleme haben.

Unser Programm

Unser medizinischer Fond ist ein Reservebudget, welches den EKARI Schülern ganzjährig bei Bedarf zur Verfügung steht. Das Geld wird für Arzt- und insb. Facharztbesuche genutzt. Wir bieten den Schülern die Möglichkeit, jährlich eine Regeluntersuchung bspw. beim Zahnarzt oder Augenarzt durchführen zu lassen. Darüber hinaus verwenden wir den Fond, um unseren Schülern jedes Jahr ein neues Moskitonetz zu kaufen. Unser Ziel ist es, dass jeder Jugendliche die für ihn/sie notwendige medizinische Betreuung erhält.

Unser Erfolg

Ein Beispiel für unseren Erfolg ist Gift (Foto oben), der 2013 von einem wahrscheinlich tollwütigen Hund gebissen wurde. Der dafür notwendige Impfstoff ist in Malawi teilweise schwer zu bekommen, aber Gift hatte Glück. Er fand den Impfstoff in einem Krankenhaus im Dorf und die Schwestern behandelten ihn. Die Kosten betrugen allerdings ca. 90 EUR. Ohne die finanzielle Hilfe von EKARI wäre Gift wahrscheinlich an Tollwut gestorben.

Programm Budget

Jährliches Budget: 2.500 EUR

Eine Einmalspende i.H.v. 100 EUR ermöglicht es uns, 10 Moskitonetze zu kaufen.

Eine monatliche Spende i.H.v. 35 EUR ermöglicht es, 20 Schülern zum Zahnarzt zu gehen.

Um für unseren Medizinischen Fond zu spenden, klickt hier.

Erfahrt mehr über unsere komplementären Bildungsprogramme für Schüler.

Zurück zur EKARI Deutschland e.V. Startseite